Zweiblättrige und Grüne Waldhyazinthe

Platanthera bifolia und Platanthera chlorantha

Diese Orchideen stechen nicht durch auffällige Blütenfarben hervor. Beide Pflanzen entwickeln grünliche oder weiße Kronblätter, deren Farbtöne ineinander übergehen können.

Erkennen

Die beiden Arten zu unterscheiden ist nicht leicht, denn sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Anhand der Blüte lassen sich die Arten am einfachsten unterscheiden. Die Zweiblättrige Waldhyazinthe hat weiße Blüten, die Grünliche Waldhyazinthe hat – wie der Name vermuten lässt – grünliche Kronblätter.

Jede der Arten hat ihre Blütenform auf ihre Bestäuber maßgeschneidert. Die Zweiblättrige Waldhyazinthe entwickelt Blüten, bei denen die Staubbeutel so eng zusammenstehen, dass sie aneinanderstoßen. Kommt ein Schwärmer zur Blüte geflogen, dann pressen sich die Staubbeutel an die Basis des Saugrüssels, um dort ihre Pollen zu hinterlassen.

Die Grünliche Waldhyazinthe hat Staubbeutel entwickelt, die etwas weiter auseinander stehen. Der Abstand entspricht etwa dem Augenabstand der wichtigsten Bestäuber, denn die Staubbeutel berühren die Augen der Eulenfalter. Damit eine Berührung bei einem Blütenbesuch sichergestellt ist, muss die Pflanze sicherstellen, dass der Falter nahe genug an die Blüte herankommt. Sie hat aus diesem Grund einen extra langen Sporn entwickelt, der etwas länger ist als der Saugrüssel des Falters. Im Ende des Sporns befindet sich der süße Nektar.

Interessantes

Ihr Element ist die Dunkelheit, denn wenn die Sonne untergegangen ist, zeigen sich die Insekten, die es auf die Waldhyazinthen abgesehen haben. Zu den Bestäubern zählen Nachtfalter, die einzig von dem betörenden Duft angelockt werden. Dieses Aroma kann auch der menschliche Geruchssinn wahrnehmen, zumindest bei Platanthera bifolia. Die Zweiblättrige Waldhyazinthe gilt als die Duftpflanze, die einer romantischen Sommernacht eine sinnliche Atmosphäre verleiht. Sie duftet hyazinthenartig mit einer verführerischen Note von Vanille. Den Geruch der Grünlichen Waldhyazinthe (Platanthera chlorantha) ist nicht von allen Nasen wahrnehmbar. Sie verströmen einen Duft, der aus alkoholartigen Verbindungen besteht. Sie locken damit Eulenfalter an, während der aromatische Duft der Zweiblättrigen Waldhyazinthe Schwärmer verführt.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close